Anzeige:

Tag der Handarbeit 2016 – Mit Handarbeit Kindern helfen

Tag der Handarbeit

  • Mit der Aktion „Jeder macht, was er kann“ setzt die Initiative Handarbeit ein Zeichen dafür, dass Kinderarmut uns alle angeht.
    In Armut aufwachsen zu müssen, prägt – ein Leben lang. Kinder aus wirtschaftlich benachteiligten Familien werden von der Gesellschaft regelrecht abgehängt. Mit wenig Geld sinken die Chancen auf eine gute Bildung. Gleichzeitig steigt die Gefahr, ausgegrenzt zu werden, weil das Geld für Ausflüge, den Sportverein oder den Kindergeburtstag fehlt. Das Problem der Kinderarmut gibt es überall – und leider sind immer mehr Mädchen und Jungen auch bei uns betroffen.
  • Armut bedeutet bei uns, auf vieles verzichten zu müssen, was den Alltag bunter und schöner macht. Für Kinder ist das oft besonders schwierig. Machen Sie diesen kleinen Menschen eine große Freude – zum Beispiel mit einer selbstgenähten Spieldecke, einem Kissen mit Sorgentasche, einem Paar warmer Stricksocken, einer modischen Mütze oder einem Kuscheltier.

    Hier finden Sie für die abgebildeten Anzieh- und Spielsachen kostenlose Anleitungen. In diesem Jahr haben uns unter anderem die bekannten Designerinnen Andrea Müller von Jolijou und Anke Müller von Cherrypicking zum Nachnähen sowie Anja Meyer und Sabine Ruf mit Entwürfen zum Stricken und Häkeln unterstützt.

     

Tag der Handarbeit

Natürlich können Sie auch Ihre eigenen Ideen umsetzen – ganz nach dem Motto „jeder macht, was er kann“!

Wir unterstützen mit dieser Aktion die Tafel in Deutschland, in Österreich SOS-Kinderdorf und in der Schweiz die Berghilfe, die Tafel und Schweizer Caritas.

Stricken, häkeln oder nähen Sie kreative Spenden für Mädchen und Jungen aus wirtschaftlich benachteiligten Familien und zeigen Sie so, wie sehr Ihnen diese Kinder am Herzen liegen.

Am Tag der Handarbeit finden überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz zahlreiche Veranstaltungen statt. Wo Sie am Tag der Handarbeit am 11. Juni und evtl. im Vorfeld mit Gleichgesinnten an kreativen Spenden für Babys und Kinder gearbeitet wird, erfahren Sie hier: